Hausmittel Essig: Warum wir ihn immer zuhause haben sollten

Hausmittel Essig hilft bei Insektenstichen Nagelpilz abnehmen und Diabetes

Essig ist ein gutes altes Hausmittel, das sanft, aber effektiv bei zahlreichen Beschwerden wirkt. Vor allem möglichst wenig behandelter Apfel- oder Obstessig hat zahlreiche positive Effekte. Selbst auf die schlanke Linie oder bei hartnäckigem Nagelpilz. Foto: © Hetizia – Fotolia.com

Essig ist seit der Antike ein hervorragendes Hausmittel, das zahlreiche Anwendungen hat. Warum wir ihn öfter im Essen haben sollen, bei was für Beschwerden er hilft und merklich Linderung verschafft. Selbst Diabetikern hilft Essig und auch beim Abnehmen wirkt Essig Wunder. Was das Hausmittel Essig so alles kann.

Essig, das gesunde Lebens- & Hausmittel

Bereits die alten Römer sollen ihn auf ihren Streifzügen durch Europa dabei gehabt haben, denn er „verleiht Flügel“ und war in der Antike als mit Wasser verdünntes Getränk, heute würde man „ Energy-Drink“ sagen, sehr beliebt. Kein Wunder, steckt möglichst naturbelassener Essig – Tipp: Bio-Essig – doch voller Vitamine und Mineralien, Spurenelementen und Enzymen. Besonders Obstessig, allen voran Apfelessig – enthält noch zusätzlich Tannine –, hat zahlreiche positive Wirkungen auf unseren Körper. Tipp: Naturtrüb enthalten Obstessige mehr Mineralien wie

Wohingegen Weinessig nicht ganz so günstig sein soll, da laut der Internetseite „Alles Essig“, der Anteil an ungesunder Azetonsäure hoch sein soll.

Hausmittel Essig im Essen: Vom Abnehmen bis Bekömmlichkeit

Essig im Essen wirkt insbesondere bei eiweiß- und fettreicher Kost verdauungsfördernd. Auch der Salat ist einfach besser im Verdauungstrakt zu verarbeiten und an eine Sauce zu Fleischgerichten auch mal Essig zu geben, macht diese wesentlich bekömmlicher.

Nimmt man dann noch regelmäßig guten Apfelessig zu sich, so wirkt sich das positiv auf die Darmflora aus. Denn die im Apfelessig enthaltenen Tannine sollen schädlichen Darmbakterien keine gute Basis bieten.

Selbst Diabetiker profitieren von Essig. Etwa 1 – 2 Esslöffel Essig in einem Glass Wasser aufgelöst und vor dem Essen getrunken, wirke Insulin- und Blutzuckerspitzen nach dem Essen entgegen. Dieser Mix, vor allem mit Apfelessig, soll auch noch die Pfunde purzeln lassen.

Abnehmen mit Essig? Das funktioniert im moderaten Rahmen ebenfalls mit einem Glas Essigwasser vor jeder Mahlzeit. Die verdauungsfördernde Wirkung und der Fatburner-Effekt kommen hier ebenso zum Einsatz, wie seine leicht appetitzügelnde Wirkung. Allerdings ist diese Maßnahme mit keinem Sofort-Effekt verbunden; so sind schon mehrere Wochen nötig, um den Abnehmeffekt zu erzielen.

Essig als Hausmittel bei gesundheitlichen Beschwerden

Sportverletzungen wie Zerrungen, lästige Insektenstiche, Fieber oder Nagelpilz kann ebenfalls mit Essig erfolgreich behandelt werden.

So hilft Essig in Form von einem mit Essigwasser getränkten Tuch als Wickel bei schmerzenden Muskeln. Auch Fieber kann mit kalten Essigwasser-Wadenwickeln abgemildert werden. Hierfür einfach etwas Hausmittel Essig in einen ¼ Liter kaltes Wasser geben, ein Handtuch damit tränken und um die entsprechenden Stellen beziehungsweise die Waden wickeln. Bei nervigen Insektenstichen einfach mehrmals puren Essig auftupfen, um den Juckreiz zu mildern. Weitere Hausmittel gegen Insektenstiche gibt es hier.

Und schließlich ist Essig ein gutes Hausmittel gegen Nagelpilz. Konsequent und wirklich jeden Abend puren Obstessig auf die betroffenen Nägel auftragen – aber bitte wirklich konsequent und 2, 3 Monate – kann den hartnäckigen Pilz auf natürliche Weise besiegen. Einen Versuch ist es Wert, zumal die medikamentöse Behandlung von hartnäckigem Nagelpilz ziemlich den Körper belasten kann.

Das Hausmittel Essig ist kein Gesundheitsturbo, der bei einmaliger Einnahme oder Verwendung hilft. Aber, regelmäßig innerlich oder äußerlich angewendet, ist er ein gutes altes Hausmittel. Je naturbelassener er ist, desto besser. Bei stärkeren gesundheitlichen Beschwerden ist selbstredend immer ein Arzt aufzusuchen.

Merken

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.