Ganz einfach Ostereier natürlich färben

Ostereier selber und natürlich färben

Ostereier selber färben macht Spaß und man kauft keine zweifelhafte Qualität. So könnt Ihr Ostereier ganz einfach natürlich färben. Foto: © rock_the_stock

Ostereier selber färben macht nicht nur Kindern Spaß. Zudem sieht das Endergebnis schick aus, ist garantiert nicht giftig und man ist sicher, was drin steckt. Ostereier natürlich färben mit Zwiebelschale und Co.

Viele Lebensmittel eignen sich dazu, Ostereier natürlich zu färben. Ihre Farbstoffe reichen durchaus aus, die farblosen Ostersymbole in ein schickes Farbkleid zu packen. Zugegeben, das Endergebnis sieht nicht so knallig-bunt wie die gekauften Ostereier aus. Dafür muss man sich keinen Kopf über die fragwürdige Herkunft oder Qualität der Eier machen, eben so wenig über ätzende Azofarben (Infos hierzu siehe hier.)

Ostereier mit Zwiebelschale natürlich färben: So geht`s

Die dunkle Zwiebelschale macht weiße Eier richtig schön braun, die meist etwas hellere der milden Schalotte eher beige, die von roten Zwiebel rötlich. Aber auch andere Farbtöne von gelb bis blau sind ganz einfach auf die Schale zu zaubern. Der Vorteil: Man weiß was drin ist und die Farbe ist garantiert nicht so bedenklich wie bei gekauften Ostereiern. Um sie schön glänzend zu bekommen hat Oma immer eine Speckschwarte genommen, und die Eier zusammen mit den Enkeln damit eingerieben. Doch ein helles Öl wie Raps- oder Sonnenblumenöl tut`s auch.

Ostereier färben mit Zwiebelschale ist einfach. Selbst Muster kann jeder hierbei auf die Eier zaubern. Zunächst die Zutaten.

Die Zutaten zum Ostereier färben mit Zwiebelschale

Die obersten Schichten der Schale von 5, 6 großen braunen Zwiebeln. Dann benötigen wir Wasser, 2 Esslöffel Essig mit 5 % Säure, 1 großen Topf und einen Esslöffel. Für Glanz: Eine Speckschwarte oder ein Öl.

Und so wird es gemacht: Zunächst die Schalen für ca. 15 Minuten in einem Liter Wasser köcheln. Parallel auch die Eier für etwa 10 Minuten hart kochen. Nun die Zwiebelschalen aus dem Sud fischen, den Essig hinzugeben, darin die Eier nochmals 10 Minuten köcheln und eine weitere halbe Stunde in dem abkühlenden Sud ziehen lassen. Mittels eines Esslöffels werden die Eier unfallfrei in den Topf gelegt.

Das war es auch schon und die Eier sollten einen zarten Braunton haben. Diese nur noch unter kaltem Wasser kurz abspülen und mit einem alten Tuch abtrocknen.

Ostereier färben mit Muster

Toll werden die Ostereier allerdings auch, wenn sie ein Muster erhalten. Hierfür kann man vor dem Färben mit Zitronensaft und Wattestäbchen Ringe oder Muster aufmalen. Dies verhindert, dass die Eier an dieser Stelle die Farbe annehmen. Gleiches geht auch mit flüssigem Wachs, den man später allerdings wieder vorsichtig entfernen muss.

Hübsche Muster gibt es auch, wenn man Gummiringe um die Eier wickelt oder Blätter auf ihnen fixiert. Um die Ostereier mittels Blättern zu verschönern geht man wie folgt vor: Man sammelt schöne Blätter von allem was einem draußen gefällt und fixiert diese Blätter mit umwickelten Stücken einer alten Nylonstrumpfhose. Damit die Blätter gut haften, vielleicht vorher etwas anfeuchten. Strumpfhose fest ums Ei wickeln und mit Garn zubinden. So vorbereitet, werden die Ostereier wie oben genannt im entsprechenden Sud gefärbt.

Weitere natürliche Farbstoffe, die Ostereier toll färben

Neben der Zwiebelschale können auch andere Farbstoffe verwendet werden, um die Ostereier selbst zu färben. Dabei kommt ein ganz einfacher Sud aus färbenden Lebensmitteln zum Einsatz, der zwar nicht so knallbunt färbt, dafür garantiert unbedenklich (je etwa 1 L des entsprechenden Suds).

So werden Ostereier einfach mit einem Kamillesud gelb gefärbt, auch Safran und Kurkuma macht ein tolles, natürliches gelb. Braun werden die Eier auch durch Kaffee oder Schwarztee, während sie Spinat zart grün, ein Petersilie- oder Brennnesselsud kräftiger grün einfärbt. Preiselbeersaft macht die selbstgemachten Ostereier rosa, violett werden sie mit Blaubeersaft und Holundersaft macht sie blau.

Schließlich färbt sie Rote-Beete-Saft schön rot und Muster oder Glanz kommt durch die oben genannte Technik auf die selbstgefärbten Ostereier.

Merken

Merken

Merken

Merken

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.